Shop

Welche Vorteile hat ein Höhentraining?

Von Höhentraining spricht man ab einer Höhe von 1800 m ü. M. Damit ein merklicher Erfolg erzielt wird, ist in der Regel mindestens eine Woche Training nötig. Und so wirken sich Übungseinheiten in der Höhe auf deinen Körper aus: Absolvierst du zum Beispiel den Aletsch Halbmarathon, bezwingst du vom Start auf 1950 m ü. M. bis hinauf zum Bettmerhorn auf 2650 m ü. M. eine beachtliche Anzahl Höhenmeter. Mit abnehmendem Luftdruck reichert die Lunge das Blut mit weniger Sauerstoff an. Der Körper kompensiert dies durch eine gesteigerte Atem- und Herzfrequenz, was zu einer höheren Ausdauerleistung führt. Während des Trainings in der Höhe vermehren sich zudem die für den Sauerstofftransport verantwortlichen roten Blutkörperchen. Das Resultat: Mehr Sauerstoff für die Muskeln, grössere Sauerstoffspeicher in der Muskulatur, effektivere Atemtätigkeit und ein erhöhter Fettstoffwechsel.  

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.