Cholera – das Walliser Traditionsgericht

Cholera AletschArena
Cholera – das Traditionsgericht mit besonderem Namen

Dass eines der traditionellsten Walliser Gerichte den Namen einer Krankheit trägt, kommt nicht von ungefähr. Als um 1830 die Cholera im Wallis grassierte, versuchte man wegen der Ansteckungsgefahr das Haus so wenig wie möglich zu verlassen. Gekocht wurde mit dem, was Speicher und Garten hergaben.

Vielleicht ist auch das eine Erklärung dafür, dass es für die Walliser Cholera so viele unterschiedliche Rezepte gibt. Der aus Blätter- oder Mürbeteig hergestellte Gemüsekuchen kann nach Belieben gefüllt werden. Einige besonders beliebte Rezepte seien an dieser Stelle verraten.

Rezepte

"Bättmer" Cholera
Furri Marie's Cholera
Hotel Alpfrieden
E-Mail
Export PDF