Shop
© Christian Pfammatter, aletscharena.ch

Vortrag

Aletschgletscher im Zeichen des Klimawandels

09.02.2023
Am Donnerstag, 9. Februar 2023 gewährt Hans-Peter Holzhauser, Geograf und Gletscherforscher, interessante und spannende Einblicke rund um den Aletschgletscher und den Aletschwald.

Hanspeter Holzhauser studierte Geografie und Geologie an der Universität Zürich und der ETHZ. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geografischen Institut der Universität Zürich, Abteilung Physische Geografie, hielt Vorlesungen, betreute Diplomarbeiten und leitete Exkur­sionen. Sein Forschungsgebiet umfasste die nacheiszeitliche Geschichte des Grossen Aletschgletschers, des Gorner-, Rhone-  und Untereren Grindelwald­gletschers. Er bediente sich dabei unter­schiedlicher Methoden, u. a. das Aus­werten historischer Bild- und Schriftquellen sowie der Dendro­chronologie (Jahrringanalyse) zur Datierung fossiler Glet­scherhölzer. Holzhauser arbeitete als wissenschaftlicher Berater für das Unesco Welterbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch und war am Aufbau der Ausstellung im World Nature Forum (WNF) in Naters beteiligt. Zudem führte er Exkursionen für das Unesco Welterbe durch und verfasste wissen­schaftliche Texte für Broschüren und die Internet­plattform myswissalps.ch. Er  schrieb  2010 ein Buch über die Geschichte des Gornergletschers und war Mitautor und Mitherausgeber des Buches „Die Grindelwald­gletscher – Kunst und Wissenschaft“, das 2016 erschienen ist. Auch ist er Autor der Infotafeln des 2016 in Zermatt eröffneten Themenweges „Der Gornergletscher im Wandel der Zeit“ und des Themenweges „Der Grosse Aletschgletscher im Wandel der Zeit“ auf der Moosfluh (Riederalp).
Kontaktdaten
Verein Aletsch Kultur
3983 Mörel-Filet

www.aletsch-kultur.ch

Termine

Veranstaltungsort

Zentrum St. Michael
3992 Bettmeralp
Schweiz

Gut zu wissen

Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.