Wegbereiter für den Nikolaus

Santiglaeistrichje Fiesch Winter Aletsch Arena
Festliche Santigläistrichje in Fiesch

5. Dezember

Bevor der Santigläis (Nikolaus) den Kindern von Fiesch und Fieschertal seinen Besuch abstatten kann, treten die Trichjer in Aktion.

Einem alten Brauch zufolge versammeln sich am 5. Dezember die Buben und jungen Männer, um mit ihrem Trichjen die bösen Geister aus dem Dorf zu vertreiben, bevor der Santigläis kommt. Bereits am Nachmittag treffen sich die Schulkinder am Bahnhofsplatz und ziehen mit ihren Trichjen dreimal durch das Dorf. Von den Läden werden die eifrigen Jungtrichjer dafür mit Nüssen, Lebkuchen und Grittibänsa beschenkt.

Wird es Abend in Fiesch, werden die jungen Trichjer von den Nachttrichjern abgelöst: Junge Männer, die das 18. Lebensjahr erreicht haben, formieren sich zu einem gut 100-köpfigen Zug. Die mit schwarzen Schuhen, schwarzen Hosen, weissem Hemd, schwarzer Krawatte und goldenem Bischofshut bekleideten Männer haben eine blank polierte Trichja umgeschnallt.  Dem Takt von Fähnrich und Hauptmännern an der Spitze des Zuges folgend, ziehen sie in Reih und Glied zweimal durch das Dorf. Ihren eindrucksvollen Höhepunkt findet die Santigläistrichje mit einem Defilee, Ehrungen, dem Straftrichjen und dem Auftritt vom Santigläis auf dem Dorfplatz von Fiesch.

Ablauf:
Nachmittags: junge Trichjer ziehen durch Fiesch
Ab 18.30 Uhr: Zug der Nachttrichjer durch Fiesch
Ab 21 Uhr: Defilee am Dorfplatz Fiesch

E-Mail
Export PDF